2018

2017

2016

Kompanie Kopfstand „Trau Dich“
Kinder- und Jugendstück zur Prävention von sexuellem Missbrauch/ von und mit Julia Bihl, Lisa Scheibner, Helge Gutbrodt, Johannes Birlinger, Charlotte Baumgart/ Kostümrenovierung: Gabi Bartels

2015

Tante Naete
Upcycling und Recycling; Materialien aus verschiedenen Projekten werden zu Nützlichem und Schönen umgearbeitet. Herstellung von Prototypen aus Alt-Kleidern, Workshops und Bastelanleitungen

2014

Permakulturdesign
Exkurs ins Lernen, Beginn der Ausbildung zur Permakulturdesignerin

2013

1. Heidelberger Kinder- und Jugendkongress
Werkstätten und Präsentationen

junges theater heidelberg – Gabi Bartels: Werkstatt 2 – Ein Raum in Bewegung

    
    

2012

X TAGE BIS ZUM WUNDER
Alternate Internet Opera www.x-tage.de

Lange Nacht der Museen, Industriesalon Schöneweide – Musikalische Leitung: Augustin Maurs/ Idee, Produktionleitung u. Dramaturgie: Änne-Marthe Kühn/Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Dramaturgie: Thomas Eder/mit written-not-written

   
    

iUi #2.5 FESTIVAL OF CONTEMPORARY THEATRE
Workshops, Lectures and Performances/ Organized by Lin Htet and Theatre of the Disturbed

Alliance Francaise, Yangon/Myanmar – Gabi Bartels: Workshop Staging in Europe – visual ideas, practical understanding

    
    

2011

LENA IST GERADE NICHT DA

Uferstudios, Tanztage Sophiensäle – Choreographie: Magda Korsinsky/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Licht: Lutz Deppe/Musik: Klaus Janek/Performance: Mor Demer, Sandra Wieser

   
    

GRAMMA
Halbszenisches Konzert von José Maria Sanchez Verdú

eecm Kairo – Musikalische Leitung: José Maria Sanchez Verdú/Regie u. Ausstattung: Gabi Bartels/mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart

   
    

2010

iUi #2 FESTIVAL OF CONTEMPORARY THEATRE

Alliance Francaise, Yangon/Myanmar – Organized by Lin Htet and Theatre of the Disturbed/Gabi Bartels: Workshop and Performance – Hamletmachine from Heiner Müller

    
    

VACUUM 3.17
Jugendstück zum Thema Widerstand

Werk 9 Berlin – Konzept und Training: Gabi Bartels/mit Jugendlichen der Alten Möbelfabrik e.V.

    
    

2009

DIE LÄNGE EINES TAGES
Jugendstück

Alte Möbelfabrik Berlin-Köpenick – Regie: Christan Lennoir/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit Jugendlichen der Alten Möbelfabrik e.V.

    
    

KATTENBERG RECORDINGS
CD Release mit Ausstellung

Rathaus Bourgerhout Antwerpen – Musikalische Leitung: Geert van Gele/Fotos u. Cd-Cover: Gabi Bartels/mit Sospiri Ardenti

   
    

REFLECTIONS – A CORUNA
Ausstellung Cube Berlin

Strickdesign: Natascha Loch/Fotos: Gabi Bartels

   
    

2008

DAS KLINGENDE HAUS
Ein Märchen von Dorothea Renckhoff nach Motiven von Heinrich Seidel

Junge Oper Berlin – Musikalische Leitung: Erik Kross/Regie: Birgit Grimm/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Licht: Felix Grimm/Dramaturgie: Steffen Thiemann/ mit Ingo Volkmer, Marén Elisabeth Kroll, Klaus Heinker und Ulf Nolte (E-Gitarre)

   
    

2007

DIE GELBE TAPETE
Neues Musiktheater mit Texten von Charlotte Perkins Gilman und Musik von Lilie Boulanger UA

Theaterbar Berlin – Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Video, Licht: Sylbee Kim/mit Ute Petersilge (Cello), Julie Comparini (Gesang), Barbara Kler (Klavier) und Andrea Seitz (Schauspiel)

   
    

LICHT
Ausstellung

Remise Jacobstrasse Berlin
Fotos und Zeichnungen: Mirella Weingarten/Fotos: Gabi Bartels

   
    

DR. OX
Oper von Jacques Offenbach nach Jules Verne

Schlossplatztheater Köpenick – Musikalische Einrichtung: Robert Nassmacher/Regie: Tillma Meyer/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Licht, Video: Felix Grimm/mit Ingo Volkmer, Sabine Hill, Oliver Uden

   
    

CHRISTIANE FICHTNER BIOGRAPHIE #18
4. Berliner Kunstsalon

   
    

2006

DIE ZAHLEN LIEBEN SIE
Kurzfilm

Berlin – Buch u. Regie: Niki Drakos/Kostüme: Gabi Bartels/Kamera: Paul Hadwiger/mit Chima Onyele

   
    

ZUM TEUFEL
Oper nach Dimitri Schostakowitschs Komposition zum Märchen von Alexander Puschkin

Schlossplatztheater Köpenick – Regie: Alexander Herrmann/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Musikalische Leitung/Akkordeon: Heiner Frauendorf/Valentin Butt/mit Viktor Köpke, Ingo Volkmer und Birgit Wagner

   
    

2005

WMF – WIEDERSEHEN MACHT FREUDE
Performance

Hebbel am Ufer Berlin, Salzburger Festspiele, Schauspielhaus Bochum – Regie Auftrag:Lorey/Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/Licht: Marc Jungreithmeyer/mit Sebastian Suba, Katharina Bellena, Petra Bogdahn, Alexis Bug, Anna de Carlo, Anna Görgen, Joachim Kappl, Lars Löllmann, Andreas Nickl, Stephanie Petrowitz, Rahel Salvodelli, Sebastian Suba, Carsten Zoltan

   
    

2004

DE NACHTEGAAL
Pasticchio-Oper für die ganze Familie nach Telemann und Hans Christian Andersen UA

Jeugde Music Flandern, Oper Gent, Radioproduktion Hessischer Rundfunk – Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit dem Ensemble Sospiri Ardenti (Ellen Delahanty – Sopran, Julie Comparini – Alt, Geert van Gele – Blockflöte u. Cembalo, Jurgen de Bryn – Theorbe u. Laute

   
    

2003

PLATERO_Y_YO
Neues Musiktheater mit Texten von Juan Ramon Jimenez und Musik von Mario Castelnuovo Tedesco u. Jürgen Ufer UA
Monsuntheater Hamburg – Regie,Bühne,Kostüme: Gabi Bartels/Video: Marcin Wilga/mit Sebastian Albert (Gitarre), Jürgen Ufer (E-Gitarre), Innocencia Lista (Tanz) und Christiane Hauch (Sprache)

   
    

2002

PUR TI MIRO
Tanz-Performance

Verona, Meran – Musikalische Leitung: Daniel Sepec/Choreographie: Marc Bogaerts/Kostüme: Gabi Bartels/Licht: Eric Vermeulen/mit Beate Vollack, Constanze Backes, Dennis Lakey u. dem Balthasar Neumann Ensemble

   
    

2001

PIXIELAND
Tanztheater für Kinder

Kindergärten in Hamburg u. Bremen – Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit Catrina Kaupat – Elske Seidel (Tanz), Wolf Meyer – Livia Gleiss (Flöte)

   
    

NOAH AND HIS FLOATING ZOO
Gospel-Oper

Kiel – Musikalische Leitung: Stephan Bruchhäuser/Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit dem Chor Once More

   
    

2000

ZEIT DER ENGEL
Neues Musiktheater mit Liedern von Hugo Wolf und Texten von Meret Oppenheim UA

Studentisches Theater der Uni Kiel – Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit Stephan Bruchhäuser (Gesang), Kathrin Pfeiffer (Schauspiel), Björn Mehlig (Klavier)

   
    

1998

WEIBSBILDER
Performance mit Texten von Ingeborg Bachmann, Friederike Mayröcker, Botho Strauß UA

Studentisches Theater der Uni Kiel – Regie, Bühne, Kostüme: Gabi Bartels/mit Stephan Bruchhäuser (Gesang u. Klavier), Kathrin Pfeiffer (Schauspiel),